Bronzefiguren

Bronzefiguren und Bronzeskulpturen zur Gartendeko

Als Bronze werden Legierungen des Kupfers (Cu) mit Zinn (Sn) bezeichnet, wobei der Hauptanteil der Legierung aus Kupfer bestehen muss. Im Gegensatz zu Kupfer weist Bronze eine hohe Festigkeit und Härte auf.
Figuren aus Bronze und Bronzefiguren für Haus und Garten haben eine höhere Wertigkeit gegenüber Steingussfiguren. Dies drückt sich auch im höheren Preis aus. Zur Herstellung einer Bronzefigur kann die Gussform nur einmal verwendet werden. Man spricht dann von der verlorenen Form, die nach dem Guss der Bronzeskulptur zerstört werden muss, um die Bronze aus der Form lösen zu können.
Nach dem Guss werden die meisten Bronzefiguren patiniert. Diese Patina verleiht den Bronzen ein plastischeres Erscheinungsbild.
Alle Bronzefiguren werden vor der Auslieferung durch uns poliert und mit einem Bronzespray behandelt. Dieses verleiht ihrer Bronzeskulptur Glanz und schützt die Bronze vor Witterungseinflüssen. Das Bronzespray können Sie auch zusätzlich von Zeit zu Zeit auf die Bronze-Figur auftragen. Neben klassischen Bronzefiguren finden Sie bei uns auch Bronzedrachen und Fabelwesen aus Bronze, sowie Wasserspeier - Bronzereiher, Vögel und Bronzefrösche für ihren Teich.

Bronzefiguren

Alle Bronzefiguren und Bronzeskulpturen sind wetterfest und für den Garten geeignet. In der kalten Jahreszeit schmücken die Bronzefiguren aber auch jeden Wohnraum. Bei den Bronzereihern, Bronzedrachen und anderen Bronze - Wasserspeiern sind die Wasseranschlüsse geschickt und beinahe unsichtbar angebracht.
Unsere Bronzefiguren werden sehr aufwändig im sogenannten "Wachsausschmelzverfahren" hergestellt. Über ein Wachsmodell wird eine Gussform hergestellt, das Wachs wird ausgeschmolzen und in die entstehende Form die Bronze gegossen. Beim Entfernen der Gussform wird diese zerstört und muss bei einem neuerlichen Guss neu angefertigt werden. Nach dem Guss werden die Figuren per Hand nachgearbeitet, patiniert, poliert und versiegelt.

Herstellung der Bronzefiguren

Die Bronzefiguren werden sehr aufwändig im sogenannten "Wachsausschmelzverfahren" hergestellt.
Dabei modelliert der Künstler zunächst ein Modell seiner Figur. Dieses Modell dient als Vorlage für alle weiteren Replikate. Über eine Silikonform wird von dieser Vorlage ein Wachsmodell erstellt, anschließend ummantelt man dieses mit einer Keramik/Schamottmasse, die im Brennofen gehärtet wird. Das Wachs verflüssigt sich und fließt dabei aus ("Wachsausschmelzverfahren"). In die entstehende Form wird die etwa 1400°C heiße Bronze gegossen. Die Gussform wird beim Entfernen abgeschlagen und somit zerstört. Bei einem neuerlichen Guss muss diese jeweils neu angefertigt werden. Deshalb nennt man dieses Gussverfahren auch "Verfahren mit der verlorenen Form". Dieses Verfahren kann bis zum Jahre 3000 v.Chr. zurückdatiert werde.
Nach dem Guss werden die Figuren per Hand nachgearbeitet, patiniert, poliert und versiegelt. Größere Figuren bestehen aus mehreren Einzelteilen, die aufwändig zusammengefügt und verbunden werden müssen.

Pflege der Bronzefiguren

Die Produkte aus Bronze sind frostfest.
Vor der Auslieferung werden von uns alle Bronzeobjekte nochmals mit einer Schutzschicht versehen und poliert. Nach einiger Zeit im Garten werden ihre Bronzefiguren durch Witterungseinflüsse den Glanz verlieren. Polieren sie die Oberfläche von Zeit zu Zeit mit einem weichen Tuch. Zusätzlich können sie gerne, vor allem vor dem Winter, mit unserem Pflegespray die Oberfläche nochmals versiegeln. Das Produkt Bronzonet wird in einer Spraydose geliefert und hält die witterungsbedingte Oxidation in Schranken.
Bitte beachten Sie die Gebrauchsanweisung.

Unsere Bronzefiguren